Tobias blickt mit zwei Kitz auf den Armen in die Kamera. Im Hintergrund ist die Futterbank zu sehen.

Die Anstrengung einer Geburt für Ziege und Bauer

Wenn das Frühjahr beginnt, kann auch der Ziegenbauer aufatmen. Eine der anstrengendsten Zeiten auf dem Hof neigt sich dem Ende. Dann, wenn alle Ziegenkitze geboren wurden und die Herde auf ihr vorläufiges Maximum angewachsen ist, ist auch die Bereitschaft des Landwirtes als Geburtshelfer vorbei.



Bauer assistieren bei der Geburt eines Kitzes

Manches Tier mag durch seine Hörner nicht den Eindruck vermitteln, allerdings sind Ziegen sensible Tiere. Dem zuträglich sind auch die konditionierten Gewohnheiten, wie dem Gang zum Melkstand zu den täglichen Melkzeiten. Die Tiere fühlen, wann sich eine Person auf dem Hof befindet. Dann beginnt auch die geburtenstarke Tageszeit. Meist gegen 18:00 Uhr. Einen Wecker kann man sich dafür allerdings nicht stellen, denn bei potenziell 100 Ziegenkitzen am Tag, können Geburten zu jeder Tageszeit passieren.

Das Muttertier bringt ihr Kitz zur Welt

Wenn eine Ziegengeburt beginnt, stellt sich darauf auch das Tier ein. Der Ziegenwirt steht dabei mit wachsamen Augen dabei und sorgt in erster Linie dafür, dass die Zicklein gesund geboren werden und das Muttertier in ihren Anstrengungen entlastet wird. Da viele Ziegen nach der Geburt geschwächt sind, allerdings vergessen, sich selbst zu stärken, erhalten sie umgehend warmes Wasser vom Bauer.

Nach der Geburt des Kitzes

Um den Überblick zu wahren, werden frisch gebackene Ziegenmütter nach einer Geburt mit einem lilanen Bändchen markiert. Dieses signalisiert, dass bereits gelammt wurde. Im Anschluss werden die Zitzen des Muttertieres per Hand angemolken. So soll vermieden werden, dass Verstopfungen wie zum Beispiel ein Pfropf die Milchgänge blockieren. Da junge Kitze wenigen Minuten nach der Geburt bereits auf ihren eigenen Beinen stehen können, saugen sie sofort an den Mutterzitzen für einen kraftvollen Start.

Sind alle Tiere fit genug, erhalten die weiblichen Jungtiere sofort ihre Ohrenmarke. Zusammen mit ihrer Mutter und weiteren weiblichen oder männlichen Geschwistertieren werden sie daraufhin in eine eigene Box geführt, um nicht dem Tumult der restlichen Ziegenherde ausgesetzt zu sein und das Stresslevel gering zu halten.

Fast alle Geburten laufen ohne Komplikationen ab. Das Kitz ist in den meisten Fällen gesund und die Nachgeburt wird ganz natürlich entfernt. Befindet sich eine Ziege in einer schweren Geburt, muss unter Umständen ein Tierarzt zu Hilfe gerufen werden, der dann die Tiere fachmännisch versorgt.

About bioliebert

BioLiebert Milchziegenhof. Das sind wir, Familie Liebert aus Geratshofen. Viele kennen uns auch als Bio-Milchziegenhof-Liebert von einem Besuch auf unserem Hof. Wir sind auch auf Facebook aktiv: www.Facebook.com/BioLiebert