Anita melkt gerade eine Ziegen auf dem Melkstand.

Platzen Ziegen, wenn sie nicht gemolken werden?

Unsere Ziegen werden zweimal täglich gemolken. Dafür steht Anita jeden Morgen und Abend hinter dem Melkstand und stülpt das Melkgeschirr auf die Zitzen, um unsere leckere Ziegenmilch abzumelken. Und das tut sie 365 Tage im Jahr. Die einzige Ausnahmen ist der seltene Urlaub, den sich dann gleich beide BioLiebert-Senioren für kleine Reisen gönnen. Im Ziegenstall bleiben dafür die Junioren zurück: Tobias und Regina sorgen in dieser Zeit dafür, dass die Ziegen fleißig gemolken werden.



Doch was, wenn nicht gemolken wird?

Die Laktation, also die Produktion der Milch im Euter und deren Fluss beginnt nach dem ersten Wurf. Anschließend wird jene Ziege in den regelmäßige Melkvorgang eingeschlossen. Erfahren haben wir, dass Ziegen nicht zwingend jährlich lammen müssen, um den Milchfluss auch über Jahre zu erhalten. Zumindest in der Natur würde damit eine Ziege automatisch nicht abgemolken.

Selbstverständlich platzen weder die Ziege noch ihr Euter, würde sie nicht gemolken. Die darin enthaltene Milch geht auf natürliche Weise zurück. In seltenen Fällen kann sich ein solches pralles Euter jedoch entzünden. Bei einer Euterentzündung muss der Ziegenbauer dann handeln und den Tierarzt rufen.

About bioliebert

BioLiebert Milchziegenhof. Das sind wir, Familie Liebert aus Geratshofen. Viele kennen uns auch als Bio-Milchziegenhof-Liebert von einem Besuch auf unserem Hof. Wir sind auch auf Facebook aktiv: www.Facebook.com/BioLiebert