Weißes Kitz streckt seine Zunge der Kamera entgegen.

Was bedeutet Kitz?

Seit nun mehr einem Monat sind Anita und Hubert damit beschäftigt, Geburtshilfe zu leisten. Das schlaucht ganz schön, denn zuletzt wurden etwa 100 neue Kitze geboren. Wir befinden uns mitten im geburtenstarken Monat unserer Ziegenherde. Was wir uns fragten und nun hier klären wollen: Was bedeutet überhaupt das Wort „Kitz“?




Fünf Monaten mussten wir darauf warten. Fast alle unserer Ziegen, um genau zu sein 97% unserer Damen, tragen oder trugen bis vor kurzem die kleinen Zicklein aus. Unmittelbar nach der Geburt der Jungtiere, werden diese von ihren Müttern umsorgt: Wie für viele Säugetiere üblich, lecken auch Ziegenmütter ihre Kitze direkt nach der Geburt trocken. Das bringt weitere Vorteile mit sich. Beide Tiere stärken das familiäre Band zueinander. Mit den Mecker-Geräuschen, die die Ziege abgibt, stellt sie sich mit ihrer Stimme ihrem Neugeborenen vor. Außerdem wird der Stoffwechsel des Kitz‘ angeregt. Und das ist auch der Grund, wieso kurz nach der Geburt das Ziegen-Jungtier um seine Mutter tanzt. Denn Kitze können nur wenige Minuten nach der Geburt stehen.

Wortbedeutung und Herkunft von „Kitz“?

Wir haben uns gefragt, woher das Zicklein seinen Namen bekam und haben nachgeschlagen. Das Wort Kitz stammt aus dem Althochdeutschen und leitet sich von chizzī(n) ab. Es bedeutete eigentlich „Lockruf“. Außerdem handelt es sich um die Verkleinerungsform zu einem germanischen Wort, was so viel bedeutet wie Tierjunges. Ein männliches Kitz heißt Bockkitz, das weibliche Geißkitz.

Übrigens: Der Wurf einer Ziege wird umgangssprachlich als „kitzen“ bezeichnet. Offizielle Bezeichnung dafür ist jedoch „lammen“.

About bioliebert

BioLiebert Milchziegenhof. Das sind wir, Familie Liebert aus Geratshofen. Viele kennen uns auch als Bio-Milchziegenhof-Liebert von einem Besuch auf unserem Hof. Wir sind auch auf Facebook aktiv: www.Facebook.com/BioLiebert