Junge Bunte Deutsche Edelziege steht im Stall.

Nach der Geburt – Wenn die Ziegenkitze erstmal da sind

Der Wunsch eines jeden Bauers ist es, dass ein Kitz komplikationslos in nur wenigen Minuten geboren wird. In dieser Zeit ist die Ziege nicht nur Stress ausgesetzt, sie vergisst oftmals ihr eigenes körperliches Wohl. Ein guter Bauer sorgt hier umgehend für die nötige Hydrierung einer Ziege nach der Geburt mit einem Eimer gefüllt mit aufgewärmtem, aber nicht zu heißem Wasser. Ein wenig gestärkt kann so die frische Ziegenmama ihre Kitze begrüßen und umsorgen.




Im Anschluss an die Geburt werden Ziegen-Muttertiere mit ihren Kitzen in eine von der restlichen Herde separierte Box gesperrt. Hier können sich gleichermaßen die erwachsene Ziege wie auch die meist im Doppelpack geborenen Jungtiere, getrennt von ihren unruhigen Artgenossen, kennenlernen.

In dieser Box bleiben die jungen wie auch die alten Paarhufer für mindestens 24 Stunden, ehe sie dann getrennt werden. Während dieses Zeitraums säugen sich die Kitze an den beiden Zitzen des Muttertieres. Mit Hilfe der sogenannten Erstmilch entstehen lebenswichtige Abwehrstoffe für Kitze. Weiterhin ist diese Powermilch auch folgend bekannt:

  • Erstmilch
  • Colostrum
  • Kolostrum
  • Biestmilch

Es handelt sich um die erste Ziegenmilch nach einer Geburt, die auch allgemein von Säugetieren produziert wird. Nach einer Geburt eines Säuglings wird diese Art der Milch nur etwa 3 Tage (72 Stunden) im Euter gebildet.

Bedeutung der Biestmilch/Kolostrums

Die komplexe Zusammenstellung aus Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten, Vitaminen und Mineralien macht die Erstmilch so besonders. Durch die Einnahme durch die Kitze dieser Biestmilch genannten Milch werden Abwehrstoffe gebildet. Säuglinge erhalten auf natürliche Weise einen Schutz vor Erkrankungen. Zudem dient sie zur Vorbeugung vor Krankheiten.

Nach verstreichen der etwa 72 Stunden der Produktion des Kolostrums setzt der normale Milchfluss einer Ziege nach der Geburt eines Kitzes wieder ein. Es folgt das separate Melken eines Muttertieres für insgesamt 12 Tage. Innerhalb dieses Zeitraums wird die Erstmilch nicht in den Milchtank gefüllt, der zweimal die Woche zur Molkerei gebracht wird, sondern den Kitzen zum Tränken gegeben.

About bioliebert

BioLiebert Milchziegenhof. Das sind wir, Familie Liebert aus Geratshofen. Viele kennen uns auch als Bio-Milchziegenhof-Liebert von einem Besuch auf unserem Hof. Wir sind auch auf Facebook aktiv: www.Facebook.com/BioLiebert