Ziege hebt glücklich ihren Schwanz in die Höhe und lächelt.

Haben Ziegen einen Schwanz?

Über den Kopf der Ziege ist man sich nicht mal sicher. Haben Ziegen nun Hörner oder etwa doch nicht? Nun wollen wir wissen, wie es um den Teil der Ziege steht, der nicht sofort ins Auge sticht: Nein, nicht das Euter, sondern der Schwanz der Tiere. Wenn Ziegen überhaupt einen Schwanz (lat. cauda) besitzen.



Die Ziege will einen haben

Laut eines Sprichwortes möchte die Ziege jedenfalls einen langen Schwanz haben, hat ihn nicht gekriegt und ist damit auch zufrieden. Das legt nahe, dass sich unserer Paarhufer mit einem kurzen Schwanz zufriedengeben müssen.

Tatsächlich haben die Tiere ein etwa 15-20 cm langes Rudiment eines Schwanzes, das von Fell bedeckt ist. Es übernimmt keine Aufgabe und entwickelt sich evolutionär nicht weiter.

Was sagt der Schwanz über eine Ziege aus?

Katzen- und Hundeliebhaber kennen die Sprache ihrer Tiere. Je nachdem, wie sich der Schwanz verhält und in welcher Position er steht, sagt das etwas über das Tier und seine Gefühlslage aus. Ein aufrechter Schwanz mit abgeknickter Spitze zeugt von einer unbekümmerten Katze, ein wedelnder Schwanz von einem glücklichen Hund. Auch bei Ziegen sind uns wiederkehrende Stellungen des Schwanzes aufgefallen:

  • Schwanz steht dreiviertel hoch
  • Schwanz hängt herunter
  • Schwanz steht nach oben
  • Wedelnder Schwanz

Die Zeichensprache der Ziege:

Wir beginnen mit der positivsten Stellung des Ziegenschwanzes. Zeigt dieser dreiviertel nach oben, bedeutet das, die Ziege ist zufrieden. Das sollte der Normalzustand sein.

Bei einem herunterhängenden Schwanz sollte sich ein Bauer das Tier näher ansehen. Unter Umständen ist es krank oder schwach. Es geht ihm nicht gut. Das Aussehen ist vergleichbar mit angsterfüllten Hunden. Zeigt der Schwanz Richtung Boden oder wird er zwischen die Hinterläufe gedrückt, ist Handlungsbedarf nötig. Die Ziege zieht sozusagen den Schwanz ein.

Steht der Schwanz kerzengerade nach oben, ist das mit einer Katze vergleichbar. Aufgestellt bedeutet Aggression und Wut. Dann ist die Ziege zickig und ihre bockige Stimmung kommt zu Tage. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn sie sich mit einem weiteren Tier aus der Herde boxen möchte. Neben dem Schwanz stellt sie auch ihren Haarkamm auf dem Rücken auf, um größer zu erscheinen. Anders als eine Krankheit, kann dieser Zustand auch nur kurz andauern.

Wedelnde Schwänze bekommen wir dagegen meist in einer Situation zu Gesicht. Während eines Melkvorgangs werden die Ziegen auf den Melkstand geleitet, wo sie Futter erwartet. Dann, wenn sie sich auf dem Melkstand platzieren und beginnen zu fressen, bemerkt man meist die wedelnden Schwänze der Ziegendamen. Wir schätzen, dass es sich wie bei Hunden auch um einen Ausdruck der Freunde handelt.

Ziegen in Fabelgeschichten

Der Satyr – er ist ein Mischwesen der griechischen Mythologie aus halb Mensch und halb Ziege – wird teilweise mit einem langen Schweif und manchmal mit einem kurzen Schwänzchen dargestellt. In der römischen Mythologie existiert hierfür der Faunus, der für die Fruchtbarkeit von Mensch und Tier steht. Auch die im Christentum bekannte Beschreibung des Teufels, ähnelt mit seinen Bocksfüßen und seinem langen Schwanz der Darstellung des Satyrs und des Faunus. Irreführend bei der Suche nach der richtigen Antwort. Reale Tiere haben den weiter oben erwähnten Ansatz eines Schwanzes dessen Größe zwischen 15 und 20 Zentimetern liegt.

About bioliebert

BioLiebert Milchziegenhof. Das sind wir, Familie Liebert aus Geratshofen. Viele kennen uns auch als Bio-Milchziegenhof-Liebert von einem Besuch auf unserem Hof. Wir sind auch auf Facebook aktiv: www.Facebook.com/BioLiebert