Milch in der Milchglocke, Ziegen im Hintergrund auf dem Melkstand

Der Weg zur Molkerei

Die tägliche Melkarbeit wäre eine langwierige Handarbeit ohne unseren Melkstand. Dieser erleichtert uns nicht nur das Melken der Ziegen, sondern filtert die Ziegenmilch unmittelbar vom groben Schmutz.



Tiere, Milch und Hygiene

Im Melkraum befindet sich eine Sammelglocke, wo die Milch unserer Ziegen nach dem Abmelken für einen Moment landet und daraufhin sofort in einen separaten Raum gepumpt wird, um den hygienischen Anforderungen gerecht zu werden, die nötig sind, wenn man mit einem Lebensmittel arbeitet, das so nahe am Tier produziert wird, wie unsere Ziegenmilch.

Frisch muss die Ziegenmilch sein

Um die Lagerzeit kurz zu halten, wird die frische Ziegenmilch zunächst im Milchtank, der mehrere hundert Liter fasst, gesammelt. Die Kühlung setzt sofort ein. Spätestens nach zwei Tagen wird das weiße Lebensmittel vom songenannten Milchzug abgepumpt und direkt zur Mokerei Andechs gebracht. Dort findet die Weiterverarbeitung statt.

Andechs ist vielen ein Begriff, denn bereits ein Blick ins Kühlregal der Supermärkte genügt. Dort erkennt man mittlerweile eine immer breiter werdende Auswahl der Marke mit dem ikonischen grünen Schwung und der grünen Natur im Namen.

Ab-Hof-Milch als Alternative

Andechser Natur, wie sich die Produkte der Andechser Molkerei nennen, werden seit 2007 mit unserer Ziegenmilch beliefert. Wer lieber unverarbeitete, frische Milch bevorzugt, kann gerne auf unsere Milch ab Hof zurückgreifen. Natürlich 100% Bio-Ziegenmilch.

About bioliebert

BioLiebert Milchziegenhof. Das sind wir, Familie Liebert aus Geratshofen. Viele kennen uns auch als Bio-Milchziegenhof-Liebert von einem Besuch auf unserem Hof. Wir sind auch auf Facebook aktiv: www.Facebook.com/BioLiebert

2 thoughts on “Der Weg zur Molkerei

Comments are closed.